Niederschrift der JHV 2010

Niederschrift der Jahreshauptversammlung

am Freitag, dem 19. März 2010, um 19.30 Uhr,



im Hotel Zum Meierhof, Tostedt, Buxtehuder Straße, ein.

Tagesordnung: 1. Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit

2. Genehmigung des Protokolls vom 27. Februar 2009

3. Bericht der Vorsitzenden

4. Rechenschaftsbericht des Schatzmeisters

5. Bericht der Kassenprüfer

6. Entlastung des Vorstandes

7. Wahl des Vorstandes

7.1 Wahl des/der 1. Vorsitzenden
7.2 Wahl der zwei Stellvertreter/innen
7.3 Wahl des/der Geschäftsführers/Geschäftsführerin
7.4 Wahl der 2 Beisitzer/Beisitzerinnen

8. Wahl der 2 Kassenprüfer/innen

9. Veranstaltungsplanung 2010

10. Wünsche und Anregungen

Verhandlung der Tagesordnung:

1. Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit

Um 19.32 Uhr eröffnet die 1. Vorsitzende der Deutsch-Polnische Gesellschaft /
Towarzystwo Niemiecko-Polskie Nordheide / Tostedt e.V., Ruth Zuther, die Jahreshauptversammlung, begrüßt die zu diesem Zeitpunkt anwesenden 30 Mitglieder und stellt die Beschlussfähigkeit fest (siehe Anwesenheitsliste (Anlage)). Im Laufe der Versammlung kommen noch weitere Mitglieder hinzu, so dass schließlich 35 Mitglieder anwesend sind.

Die Versammlung gedenkt der verstorbenen Mitglieder

 Margarete Naumann 26. Juli

 Werner Voss 25. September

2. Genehmigung des Protokolls vom 27. Februar 2009

Das Protokoll vom 27. Februar 2009 wird einstimmig genehmigt.

3. Bericht der 1. Vorsitzenden

Ruth Zuther trägt den Jahresbericht des Vorstandes für das Jahr 2009 vor, der mit der Einladung zur Jahreshauptversammlung allen Mitgliedern zugeleitet wurde.

Sie ergänzt diesen Bericht um eine Vielzahl von Eindrücken aus partnerschaftlichen Begegnungen des vergangenen Jahres

4. Rechenschaftsbericht des Schatzmeisters

Klaus-Dieter Feindt trägt den Kassenbericht 2009 vor. Er erläutert Einnahmen und Ausgaben und gibt Auskunft über die Vermögenslage der Gesellschaft.

5. Bericht der Kassenprüfer

Klaus Engelhardt erklärt für die Kassenprüfer, dass der Rechenschaftsbericht richtig und vollständig aufgestellt wurde und die Kasse in einem sehr guten Zustand ist und beantragt, dem Vorstand vorbehaltlos Entlastung zu erteilen.

6.
Entlastung des Vorstandes für das Geschäftsjahr 2009

Gemäß Antrag wird dem Vorstand einstimmig die vorbehaltlose Entlastung für das Geschäftsjahr 2009 erteilt.

7. Wahl des Vorstandes

Die Versammlung wählt Gerd Netzel einstimmig zu ihrem Leiter zur Durchführung der Wahl der/des 1. Vorsitzenden.

7.1 Wahl der/des 1. Vorsitzenden

Vorschlag: Kandidatur: Stimmergebnis:
Ruth Zuther Ja Einstimmig gewählt

7.2 Wahl der zwei Stellvertreter/innen

Vorschlag: Kandidatur: Stimmergebnis:
1. Peter Weggen Ja Einstimmig gewählt

2. Peter Horns Ja Einstimmig gewählt

7.3 Wahl des/der Schatzmeisters/Schatzmeisterin ( zugleich Geschäftsführers/Geschäftsführerin)

Vorschlag: Kandidatur: Stimmergebnis:
Klaus-Dieter Feindt Ja Einstimmig gewählt

7.4 Wahl der zwei Beisitzer / Beisitzerinnen

Vorschlag: Kandidatur: Stimmergebnis:
Brigitte Esch Ja Einstimmig gewählt

Dr. Horst Junker Nein . / .

Burkhard Wessling Ja Einstimmig gewählt

8. Wahl der zwei Kassenprüfer/innen

Vorschlag: Kandidatur: Stimmergebnis:
Dr. Horst Junker ja Einstimmig gewählt

Ernst Riebandt ja Einstimmig gewählt

Alle gewählten Mitglieder erklären, dass sie die Wahl annehmen und bedanken sich für das Vertrauen.

9. Veranstaltungsplanung 2010

Ruth Zuther stellt die Veranstaltungsplanung vor:

18. Juni bis 21. Juni 2010 – mögliche Teilnahme an den Lubaczówer Tagen;

18. November bis 20. November 2010 – Teilnahme an den Jubiläumsveranstaltungen aus Anlass des 35-Jährigen Bestehens von RESOVIA SALTANS in Rzeszów ;

noch ohne Termin:

Vortragsveranstaltung mit Basil Kerski, Chefredakteur des DIALOG;
Vortragsveranstaltung mit Hans-Joachim Schrader zum Thema: ADAM MICKIEWICZ ;

weitere Transport mit Ausrüstungsgegenständen (Betten, u.ä.) sind geplant;

geplante Teilnahme am Bundeskongress der DPG Bundesverband;

Hinweis auf die Konzertveranstaltung mit der Gruppe KLANG am 21.03.2010 im Jugendzentrum Tostedt.

10. Wünsche und Anregungen

Es wird auf den Aufbau eines E-Mail-Verteilers hingewiesen und die Mitglieder werden gebeten, soweit es nicht schon erfolgte, dem Schatzmeister die E-Mail Anschrift mitzuteilen.

Dr. Junker hat in der nächsten, 35. Ausgabe von Hermann und Erika (Zeitschrift des Vereins für Geschichte, Natur- und Heimatkunde Tostedt und Umgebung e.V.) einen Artikel über „Lubaczów, die polnische Partnergemeinde Tostedts; eine naturgeographische Betrachtung" geschrieben.

Die Deutsch-Polnische Gesellschaft Tostedt wird verstärkt polnische Bürgerinnen und Bürger in Tostedt und Umgebung ansprechen, sie einladen und auf eine mögliche Mitgliedschaft hinweisen.

Erwin Becker, Bürgermeister der Gemeinde Tostedt, spricht der 1. Vorsitzenden der DPG einen herzlichen Dank für die geleistete Arbeit aus.

Ende der JHV: 20.50 Uhr

Gez. Ruth Zuther Gez. Klaus-Dieter Feindt

Ruth Zuther Klaus-Dieter Feindt
1. Vorsitzender 21255 Tostedt, den 19. März 2010 Protokollführung

Additional information