Fahrt nach Wohlau (Wolow)

Fahrt nach Wohlau (Wolow) in Polen vom 23. bis zum 25. Sept. 2012.

Am Sonntag, dem 23. September starteten 3 Mitglieder der Deutsch-Polnischen Gesellschaft zu einer Fahrt nach Wohlau, in der Nähe von Breslau. In einem VW-Bus und einem Anhänger waren die Hilfsgüter, die in dem Heim für behinderte Kinder in Wohlau benötigt wurden, verstaut.
Die Ladung bestand u. a. aus einem Pflegebett mit entsprechender Matratze, einer Wechseldruckmatratze, 2 Toilettenstühlen, einem Faltrollstuhl, Rollatoren, Einmalwindeln, Schulranzen und Bekeidung aller Art.
Diese Hilfsgüter wurden vom Herbergsverein Tostedt, vom Deutschen Roten Kreuz und von Privat zur Verfügung gestellt.
Für die Kinder, die von ihren Müttern im Heim betreut und therapiert werden, kommen auch noch Kinder aus Wohlau dazu und Dank eines Kleinbusses, den sie im Februar durch eine Initiative aus dem Landkreis erhalten haben, können auch noch, neben den Kindern, die von ihren Eltern gebracht werden, Kinder im Rollstuhl aus dem Umkreis von Wohlau abgeholt werden, die sonst keine Möglichkeit hätten zu diesem Heim zu gelangen.
Der Bus wurde in Wohlau vorort mit einer Rampe versehen und hat so die Möglichkeit 2 Rollstuhlfahrer gleichzeitig zu transportieren.
Die Begrüßung in Wohlau war sehr herzlich und fand ja auch unter Bekannten statt, denn Peter Weggen und Peter Horns waren schon einmal dort. Der 3. Mitfahrer Dieter Kessler wurde ebenso herzlich aufgenommen.
Am Montag, dem 24. September hatten wir am Nachmittag noch die Gelegenheit, die Einrichtungen im Heim anzusehen. Wie auf den Fotos zu sehen ist, sind viele Therapiegeräte vorhanden, aber es fehlt noch manches.
Am Dienstag frühstückten wir im Heim und fuhren zurück nach Tostedt, die Fahrt dauerte ca. 10,5 Std, also den ganzen Tag.
Tostedt, den 05.Okt. 2012

Additional information